Unterhalt: Sätze steigen erneut

Zum Jahreswechsel steigen die Unterhaltssätze. Zum zweiten Mal binnen weniger Monate gibt es eine neue “Düsseldorfer Tabelle” – und mit ihr einen finanziellen Zuschlag für Millionen Trennungskinder.

Die wichtigsten Punkte:

  • “Düsseldorfer Tabelle” ändert sich zum 1. Januar 2016
  • Berechnung des Mindestunterhalts ändert sich
  • Voraussichtlich erneute Anhebung zum 1. Januar 2017

Trennungskinder haben vom Jahreswechsel an Anspruch auf höheren Unterhalt. In der neuen, bundesweit gültigen “Düsseldorfer Tabelle” werden die Bedarfssätze von Millionen unterhaltsberechtigten Kindern am 1. Januar 2016 zum zweiten Mal seit August erhöht. Das teilte das Düsseldorfer Oberlandesgericht am Donnerstag mit.

Quelle/Weiterlesen: http://www.focus.de/finanzen/recht/duesseldorfer-tabelle-saetze-steigen-erneut-so-viel-unterhalt-zahlen-sie-ab-dem-1-januar-fuer-ihr-kind_id_5146524.html

 

Ich kann dazu nur sagen: “und täglich grüßt die Kuh”. Die meckert auch nicht wenn man sie täglich melkt. So in etwa ist es in der Väterwelt auch nicht. Man müsste nur mal ein winziges bischen, den Aufstand tätigen den es bei Die Tribute von Panem gegeben hat. Gut der Vergleich ist vielleicht ein wenig, ein klein wenig überzogen. Aber: steigt dein Gehalt jährlich? Was wäre wenn jeder Zahlende, nur einen Monat oder eine Woche vom Unterhalt abzieht und zwar mindestens jeder Zweite. Oje, hätten die Jugendämter und Anwälte da viel zu tun 😀 Mit den Zahlenden kann man es ja machen… Komisch ist, das die Geburtenrate wieder steigt. Manche haben es vielleicht noch nicht ganz begriffen 😉 Schade!

Rent a Tobi®
Letzte Artikel von Rent a Tobi® (Alle anzeigen)
Rent a Tobi®

Über Rent a Tobi®

Getrennterziehender Vater, mit der Bitte und dem Kampf, um viel mehr Gleichberechtigung und Genderneutralität. Ich bin für das Wechselmodell und finde dies die fairste und schönste Lösung für viele Kinder. Bei vielem ist noch viel Luft nach oben, in der Familienpolitik für Väter, gemeinsam!