Und es hört einfach nicht auf…

Während in der Politik kontrovers über das Wechselmodell diskutiert wird, verlieren weiter Kinder Elternteile (meist den Vater).

Es ist schade aber nicht zu leugnen, dass Eltern auch getrennte Wege gehen müssen und sich als Liebespaar trennen. Egal ob verheiratet oder nicht, die Kinder brauchen beide Elternteile. Hier sehe ich auch keine Gründe, dass dies geleugnet werden kann. Jedoch veranstalten die politischen Parteien, mit Ausnahme der FDP, Eiertänze um das Wechselmodell nicht als Regelfall einzusetzen. Sie verdrehen teilweise Tatsachen und wenn es dann in eine politische Diskussion im Ausschuß debatiert wird und Experten geladen werden, verwundert es doch sehr, dass die Experten fast ausschließlich aus der feministischen Ecke stammen und der Mütterlobby sehr nahe stehen. So ist das Ergebnis, dass sich, bis auf die FDP, alle Parteien gegen das Wechselmodell als Regelfall aussprechen. Obwohl die wissenschaftlichen Erkentnisse in soweit fortgeschritten sind, dass die Vorteile eines Wechselmodelles auf der Hand liegen.

Und wieder muss ich an alle Menschen appelieren, mal für einen kurzen Moment inne zu halten und darüber nachzudenken, was wir unseren Kindern antun, wenn wir das lange überholte und gelebte Residenzmodell (einer betreut und der andere zahlt) in Deutschland weiter fortführen. Denn nicht immer geht es den Kindern gut, wenn sie ausschließlich bei der Mutter aufwachsen. Es geht Ihnen schonmal grundsätzlich schlechter, wenn sie wenig bis gar keinen Kontakt zum Vater haben. Da ist sich die Wissenschaft auch einig, dass die Bindung zum Vater sehr wichtig ist, für eine gesunde und stabile Entwicklung.

Auch wenn ich immer gerne die Kinder in den Fokus setze, dürfen wir nicht vergessen, dass Männer und Väter auch Menschen sind. Menschen mit Gefühlen. Menschen die ihre Kinder genauso innig lieben wie die Mama. Menschen, die auch nicht unendlich Kraft haben. Erst kürzlich im Bekanntenkreis erlebt. Unnötige Kämpfe ums Kind. wo alle leiden müssen. Das geht soweit, dass Existenzen zerstört werden. Das muss zum Wohle aller aufhören.

Ich würde meinen heutigen Artikel gerne mit einem Zitat aus einer Pressemitteilung von Johannes Fels beenden, welches ich in einer Pressemitteilung gelesen habe.

Johannes Fels schreibt: “Wie viele Kinder müssen noch misshandelt oder getötet werden bis auch die Anti-Wechselmodell-Parteien, CDU/CSU, SPD, AFD, Grüne und Linke erkennen, dass wir das Wechselmodell brauchen.”

Den Kindern die Chance auf beide Elternteile zu nehmen ist in meinen Augen Kindesmisshandlung und muss verändert werden.

Ich kann es nicht oft genug schreiben: Allen Kindern beide Eltern!

Liebe Grüße

Kai

Pressemitteilung von Herrn Fels ist lesbar unter: https://www.vafk-koeln.de/25-stimmen/304-wieviele-kinder-muessen-noch-leiden.html

Kai

- stolzer Vater - Familienpfleger und ausgebildet in Sozialmanagement - Vollzeit beschäftigt und Student der sozialen Arbeit - Fussballschiedsrichter

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] auf epetitionen.bundestag.de (bis 27.02.19) […]