Hauptsache der Unterhalt wird überwiesen…

Hallo Zusammen,

das Thema Unterhalt spaltet ja bekanntlich die Nation. Nein stimmt ja gar nicht. Wir Väter sind ja die alleinigen Unterhaltspreller und wie wir alle wissen, ist es das wichtigste, jeden Monat pünktlich die richtige Summe nach Düsseldorfer Tabelle (oder anders festgesetztem Unterhaltstitel) zu überweisen. Und wehe es kommt nicht pünktlich. Dann ist nichts mehr sicher. Wohlgemerkt i.d.R. sprechen wir hier von den Papas der Nation. Diese werden nach allen Regeln der Kunst angegangen und jeder mögliche cent wird ausgequetscht. Und dafür gibt es genügend Mittel und Wege, die der Staat dazu bereit stellt.

So habe auch ich gerade der Mama meines Sohnes eine Summe von 68 Euro überwiesen. Wer meinen letzten Artikel, und zwar Ein trauriger Tag für unseren Sohn,  gelesen hat, sollte wissen warum ich dies tun musste und wie die Situation entstanden ist. Ich empfehle auf jedenfall den Artikel zu lesen.

Somit sind es ingesamt 370 Euro (mein Sohn kommt diesen Monat in eine neue Alterstufe), welche ich ab jetzt nach Düsseldorfer Tabelle jeden Monat zu leisten habe. Das ist nich nur unglaublich viel Geld, welches ersteinmal erwirtschaftet werden muss, sondern es muss gezahlt werden egal ob ich nun Kontakt zu meinem Sohn habe oder nicht. Ich kämpfe nun (mal wieder) um Kontakt zu meinem Sohn. Habe ihn bald ein ganzes Jahr nicht “im Umgang” gehabt. Doch die Hand wird gerne aufgehalten, soll mich aber aus dem Leben unseres Sohnes fern halten.
TROTZ: Umgangsbeschluss (gar nicht so alt)!! TROTZ: Gemeinsamen Sorgerechts!!! und TROTZ: Meines stetigen Bemühnens um unser Kind! TROTZ: Der Anmietung von größerem Wohnraum! TROTZ: Abstimmung meines Lebens auf, mittlerweile ja nur noch, möglichem Umgang!

Ich glaube ich erspare mir weitere “Trotzpunkte”… jeder merkt, worauf ich hinaus möchte und wo doch das absolute Unverständnis von mir und vielleicht auch von Euch liebe Leser(innen), liegen könnte. Und es gibt noch vieles was mich finanziell und beruflich schlechter stellt, weil ich diesem finanziellen Druck unterstellt bin.

Es geht nicht darum zu jammern und zu sagen, “Das Leben ist so ungerecht zu mir, weil ich Unterhalt zahlen muss”. NEIN NEIN! Ich will sagen und an meinem Fall aufzeigen, wie es aber tausenden von Elternteilen geht, welche von Ihren Kindern entsorgt und entfremdet werden. Sie werden finanziell ausgebeutet, sind in ihrer Entwicklung als Mensch gehemmt und müssen psychisch, wie beruflich zu Höchstleistungen auflaufen. Und wehe wenn nicht.
Wie es uns dabei geht, wieviele Kräfte wir haben und ob wir nach 20 Jahren und mehr dieser Folter, noch im Stande sind halbwegs glücklich zu leben interessiert niemanden. Vorallem nicht unserer Politik. Und nicht jeder kann (auch wenn er es will) mit seinem Schicksal reflektiert und “gut” umgehen. Viele Existenzen scheitern. Auf vielen Ebenen. Emotional, finanziell und nicht selten steht am Ende der Tod. Entweder durch Krankheit oder durch Selbstmord.

Ich danke immer wieder den vielen Menschen um mich rum, die mir immer wieder Kraft gespendet haben, um meine Situation offensiv und mit viel Reflektion angehen zu können.
Auch wenn täglich mein Herz blutet, macht es mich auch stark. Denn ich werde mich nicht unterkriegen lassen. Und was wie eine kämpferische Parole klingt, ist lediglich ein Apell an mich selbst und an alle da drausen dennen es genauso geht. Lass uns stark bleiben und dafür kämpfen, dass unsere Kinder und Kindeskinder in einer väterfreundlicheren Welt aufwachsen. Auf eine tollerantere Gesellschaft treffen, die Jungen und Männerthemen sehen und akzeptieren. In der wir auf Augenhöhe mit Müttern leben. Denn für unsere Kinder geht es nur gemeinsam. Das ist der einzige Weg und das muss auch bei Politik und Gesetzgebung vollends ankommen.

Ich wünsche Euch viel Kraft und eine schöne Zeit. Und wie immer, ihr seid herzlich eingeladen, Eure Meinungen und Eure Geschichten hier mitzuteilen.

Liebe Grüße

Kai

Kai

- stolzer Vater - Familienpfleger und ausgebildet in Sozialmanagement - Vollzeit beschäftigt und Student der sozialen Arbeit - Fussballschiedsrichter

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: